Osswald (Zürich)

Eigentlich bräuchte man gar nichts schreiben, weil der Name allein sagt schon alles. Osswald. Sicher eine der bekanntesten und genialsten Parfümerien überhaupt, da sie einen der ganz wenigen Orte in Europa darstellt, wo man ein beeindruckendes Sortiment an Parfüms erhält. Neben dem Stammsitz in Zentrum Zürichs gibt es mittlerweile noch eine Filiale in New York.

 

Man erhält leicht den Eindruck, dass man alles, was es an Luxusmarken so gibt, dort bekommt. Amouage, By Kilian, Roja, alles vorhanden. Gleichzeitig aber auch kleinere Nischenmarken (Phaedon), beliebte Nischenmarken (Comme de Garcons), Klassiker (Caron) und Schätze aus dem Orient (Tola). Kurzum: Gefühltermassen alles, wovon man als Parfumliebhaber häufig liest, kann man dort auch riechen.

 

Neben einem guten Sortiment gibt es auch noch gute Beratung. Ob man lieber alleine testen will oder wirklich Beratung wünscht, alles ist problemlos möglich.

 

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist zudem, dass sich Osswald gleich neben Sprüngli befindet. Nach dem Testen von diversen Parfums einen Kaffee für die überforderte Nase, dann für den Geist – und noch irgendetwas herrlich Schokoladiges für’s Gemüt. Danach lassen sich Kaufentscheidungen ganz gut fällen. Oder so Fragen wie «Welches von den beiden soll ich nehmen?» ganz einfach mit «Beide!» beantworten.

 

Zudem gibt es einige exklusiv für Osswald kreierte Düfte, wobei vor allem folgende meiner Meinung nach unbedingt gerochen werden sollten, wenn man die Chance dazu hat:

 

Nectar du Fleur (Chabaud)

Meist sind die Blütendüfte von Chabaud eher wie ein Lufthauch, der von einer Blumenwiese kommend einem die Nase umspielt, doch Nectar du Fleur ist anders, eben da er hält, was der Name verspricht. Wie ein Nektar von einer zähflüssigen Opulenz geprägt ist, so ist auch Nektar du Fleur von einer dezent an Honig erinnernden und ganz dezent (und sehr schön) klebrigen Art, die ein Blumenbouquet von überbordender Fülle und Pracht perfekt in Szene setzt und der klassischen französischen Parfumeurskunst verbunden ist.

 

Meringa (Profumum Roma)

Auch wenn es falsch wäre (und man sich etwas entgehen liesse), Profumum Roma nur auf die Gourmand-Düfte zu reduzieren, so kann man doch nicht bestreiten, dass eben jene es sind, die eine grosse Anhängerschaft haben. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass dieser Duft auch in jene Kategorie fällt. Meringues sind köstlich-leichte Naschereien und somit wurde mit Meringa auch ein Duft kreiert, der eine deutlich dezentere Sillage hat, als man es von den übrigen Gourmands dieser Marke kennt, doch die gleiche unglaubliche Haltbarkeit aufweist. Ein Hauch von Orangenblüte mit Vanille, alles schön aufgeschlagen und hübsch drappiert. Eine leichte Nascherei, bei der man gerne öfters zugreifen darf, da sie sich gar nicht auf die Figur schlägt.

 

Azure Cristal for Woman (Micallef)

Urlaubsfeeling ganz egal, wo man ist. Man hat den Tag am Strand verbracht, ist zurück ins Hotel, um sich für das abendliche Dinner schick zu machen und steigt eben aus der Dusche. Dieser Duft von Sommer, Erfrischung, sonnenbeschienener Haut und Natürlichkeit sowie Eleganz wird hier perfekt eingefangen. Ein Parfum, das sowohl den Sommer heraufbeschwört als auch das Potenzial hat, der Lieblingsduft für den Sommer zu werden. Zudem ein Parfum, das gut und einfach zu tragen ist, ohne je auch nur ein klein wenig banal oder charakterlos zu werden.

 

Azure Cristal for Man (Micallef)

Das Gefühl, frisch geduscht zu sein, ist wunderschön. Doch wenn Düfte dieses Gefühl vermitteln wollen, greifen sie viel zu oft zu beliebigen aquatischen Noten, dass man danach eher wie nach einer Dusche mit einem günstigen Sport-Duschgel riecht. Ganz anders hier. Dieser Duft von sonnengebräunter Männerhaut nach einer Dusche mit einem edlen Duschgel kann frau schwach werden lassen.

 

Malaysia (Xerjoff - Oud Stars)

Ein Oud Star, welcher ebenfalls wie alle anderen Oud Stars von XerJoff mit Oud von aussergewöhnlicher Qualität arbeitet, doch gleichzeitig charakterstarker, eckiger und kantiger als die übrigen ist. Nicht süsslich, nicht anschmiegsam, sondern sehr fordernd und charakterstark. Eine spannende Herausforderung, der man sich stellen sollte.