Office-Düfte für ihn


Boss Bottled (Hugo Boss)

Allein schon aufgrund des Namens muss dieses Parfum in diese Aufstellung, denn wer will nicht jeden Morgen beim Aufsprühen des Parfums daran erinnert werden, dass er der Boss ist? Auch wenn es oft als "zu mainstreaming" bezeichnet, ist dieser angenehm fruchtig-frische Duft mit seiner charakteristischen Apfelnote zu Beginn ein Immergeher für die Arbeit.

 

Infusion d'Homme (Prada)

Ein sehr klassicher Duft, beinahe schon ein Klassiker, doch kein bisschen altmodisch riechend. Vielleicht der Sauber-Duft schlechthin für den Mann, aber mehr als nur das. Frisch gewaschene Haut, sehr luxuriöse Seife und ein gestärkter Hemdkragen. Danach riecht Infusion d'Homme und damit ist man bestens für einen Tag im Büro gerüstet.

 

Bleu de Chanel (Chanel)

Entgegen dem äusseren Erscheinungsbild und dem Namen weniger ein Duft für den Abend als für die Arbeit. Schöne Kombination von zitrischen Noten, Pfeffer sowie Holz mit einem Hauch von Weihrauch. Frisch und gepflegt, gleichzeitig auch würzig und ivon einer Seriosität, die auch jungen Männern sehr gut steht, sie sogar ziemlich attraktiv erscheinen lässt.

 

Lalique White (Lalique)

Lalique White passt zweifelsohne zu weissen Hemden. Frisch und doch trocken, ein wenig Pfeffer, Moschus und auch Zitrone. Keine allzu vielfältige oder -seitige Komposition, sondern angenehm nicht-ablenkend für den Businessalltag. Schlicht und modern, gefällig und gut-tragbar, ohne je banal oder opportunistisch zu wirken.

 

Burberry for Men (Burberry)

Klassisch, doch auch gleichzeitig unkompliziert und kein wenig langweilig. Eben dies findet man hier mit einem nicht zu süssen Apfel und Bergamotte in der Kopfnote, traditionellem Lavendel und etwas kuscheliger Vanille in der Basis. Ein sympathischer Allrounder, der den Spagat zwischen Business und Freizeit souverän meistert.


Kommentare: 0