Office-Düfte für sie


The Scent (Hugo Boss)

Ob man sich wirklich wie der Boss fühlt mit diesem Parfum, ist fraglich. Sicher ist jedoch, dass die sanfte und angenehm-natürliche Pfirsichnote, welche dann in cremige Blüten übergeht, ein Wohlfühlfeeling heraufbeschwört, welches lange Arbeitstage angenehmer machen kann. Leider nicht lange haltbar, aber dank fruchtigem Beginn sprüht man gerne nach.

 

Bottega Veneta (Bottega Veneta)

Ein Lederduft für die Frau. Feines, helles, weiches Leder breitet sich nach einem Auftakt aus Bergamotte sowie einem Herz aus Gewürzen und Pflaume ausbreitet. Schafft sehr gekonnt den Spagat zwischem souveränem und mondänem Businessduft und durchaus verführerischem Parfum für Stunden in

trauter Zweisamkeit - jedoch nur mit einem Mann, der keine Angst vor einer selbständigen Frau hat.

 

Chloe (Chloe)

Ein Auftakt aus Litschi und Freesie, doch dann steht sie schon da: die Rose. Sie ist eindeutig der Star dieses Parfums und präsentiert sich in allen Facetten. Angenehm entstaubt, pudrig, sanft und kein bisschen altmodisch. Vielmehr ein Parfum für jeden Tag, leicht zu tragen, für jede Gelegenheit, da er Souveränität, Wohlgefühl und Sicherheit vermittelt.

 

Un Jardin sur le toit (Hermès)

Eine Oase im Grossstadtdschungel bietet der Dachgarten auf jeden Fall. Das Parfum vermittelt einen sommerlich-sauberen Eindruck, das Gefühl mit noch feuchter Haut und nassen Haaren, vom luxuriösen Shampoo duftend, aus der Dusche zu steigen. Genial, wie gut hier mit grasigen Noten, Apfel, Rose und einem wunderschönen Natur-Feeling das Gefühl von Freiheit vermittelt werden kann. Perfekter olfaktorischer  Eskapismus für den Sommer.

 

Omnia Crystalline (Bvlgari)

Sich einen ganzen Tag lang frisch, elegant, aber auch wohlig eingekuschelt fühlen, diese Kombination macht Omnia Crystalline möglich. Ein sehr edler Bambusgeruch zu Beginn, dem sanfte, leicht blumige Noten folgen. In der Basis dann cremige Hölzer. Geht wirklich immer für jeden Tag sowie jede Gelegenheit - und bringt überraschend viele Komplimente mit sich.


Kommentare: 0